Startseite
  Über...
  Archiv
  Ganz wichtig!
  Fotos von mir
  Das ist Mareike
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/dachans-diary

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schon wieder so komische Sachen

Heute war Mareike ganz früh da, ich hatte noch nichtmal Frühstück bekommen. Weil ich aber diesmal beim aufhalftern so artig war, hab ich einen Apfel bekommen. Dann hat Mareike mich mitgenommen, sie wollte mit mir in die "Halle" gehen. Dazu sollte ich durch einen dunklen Gang, das war ganz schön unheimlich, aber weil Mareike gesagt hat, dass mir nichts passiert, bin ich doch ganz vorsichtig mitgekommen. Die Halle ist ganz groß, mit ganz viel Erde drin, da kann man schön drauf rennen. Ich war aber ganz aufgeregt, weil die anderen Pferde nicht dabei waren und von draußen kamen Geräusche, die ich noch nie gehört hatte.

Mareike hat dann einen langen Strick geholt, Longe nennt man den, und an meinem Halfter festgemacht. Außerdem hatte sie noch einen langen Stock mit einem Band dran in der Hand, angeblich heißt das Peitsche, aber ich weiß es nicht so genau. Dann sollte ich laufen, aber ich konnte irgendwann nicht weiter weg, weil Mareike am anderen Ende der Longe hing. Umdrehen drufte ich auch nicht und zurück zur Tür durfte ich erst recht nicht. Irgendwann hab ich es einigermaßen verstanden, ich glaub ich soll immer im Kreis laufen. Mal sehen ob das richtig ist, ich werd's vielleicht mal ausprobieren. Auf jeden Fall hat Mareike mich dann gelobt. Dann hat sie die Sachen weggetan, einen Strick geholt und dann eine kurze Peitsche. Das Teil heißt auch wieder anders, aber ich hab keine Ahnung wie. Damit hat sie mich dann überall berührt, besonders am Bauch, Rücken und an den Beinen. Das finde ich aber überhaupt nicht gut, aber ich wurde meistens gelobt wenn ich die Beine hochgenommen hab. Nur als ich das dumme Ding wegtreten wollte, hat Mareike wieder geschimpft und wenn ich zur Zeit gehen wollte, hat sie immer "Steh" gesagt, ich weiß garnicht was das heißen soll. Aber ich hab zwischendruch Leckerlies bekommen, aber ich krieg die nur manchmal. Ich muss wohl noch mehr betteln, vielleicht krieg ich dann mehr.

Dann hat Mareike mich wieder mitgenommen, durch den dunklen Gang, der jetzt nicht mehr ganz so gefährlich war, und dann wurde ich schon wieder vor meiner Box angebunden. Mareike ist dann aber weggegangen und ich hab mich gewundert, wo sie wohl ist. Irgendwie hab ich dann meinen Strick losbekommen und bin dann mal losgegangen. Da war eine große Tür offen, aber da hab ich mich nicht hingetraut, da war ich noch nie. Also bin ich, mutig wie ich bin, ganz alleine den dunklen Gang entlang. Da hab ich schon Mareikes Stimme gehört, udn als ich um die Ecke geguckt hab, stand sie da mit anderen Menschen, sogar ganz kleine. Mareike hat sich dann gewundert, aber sie war mir nicht böse udn hat mich wieder angebunden. Das muss ich der aber noch abgewöhnen, das ist ja sowas von langweilig... Und wenn ich dann mal nach Futter bettle bekomm ich nichtmal was.

Dann kam aber Herr G. mit dem Frühstück, da hab ich mich gefreut! Aber Mareike wollte doch tatsächlich, dass ich still stehen bleibe. Sie hat sich sogar extra neben mich gestellt, damit Herr G. mit dem Futterwagen vorbeikommt. Das ging aber zu weit, schließlich hatte ich noch kein Futter, da hab ich kurzerhand versucht Mareike mit einem Tritt davon zu überzeugen, an die Seite zu gehen. Ich hab aber nicht getroffen, ich glaub das war vielleicht auch ganz gut so, Mareike hat nämlich ganz dolle mit mir geschimpft...

Dann dufte ich aber doch irgendwann frühstücken, ich hab sogar wieder einen Apfel bekommen und hatte dann endlich Ruhe nach der ganzen Aufregung. Es war sogar noch etwas Silage da

2.10.07 13:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung